Kontakt | Impressum

Ratgeber für den Katastrophenfall


für den Download der Broschüre auf das Bild klicken

News

12 Stunden für die Flüchtlingshilfe im Einsatz

THW richtet Flüchtlingunterkunft in Dreierwalde ein
Zahlreiche Orstverbände unterstützen.

Hörstel. Am Samstag, den 20. Februar 2016, haben rund 120 Kräfte der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) in der Flüchtlingsunterkunft auf dem ehemaligen Militärflughafen in Hörstel-Dreierwalde Doppelstockbetten für 715 Flüchtlinge aufgebaut. Fast aus dem gesamten Geschäftsführerbereich Münster waren Helferinnern und Helfer an dem Aufbau der Doppelstockbetten beteiligt. „Ein Einsatz der die Leistungsfähigkeit des THWs, insbesondere auch kurzfristig größere Personalkapazitäten zu mobilisieren, eindrucksvoll zeigt.“ freute sich Ortsbeauftragter Bernhard Heeke sichtlich.

Weiterlesen: 12 Stunden für die Flüchtlingshilfe im Einsatz

   
News

Unterstützung des DRK Ostbevern

Ostbevern, 20.01.2016 - An diesem Nachmittag unterstützte der THW Ortsverband Warendorf/Ostbevern im Auftrag des DRK Ostbevern den Blutspendedienst des DRK.

In der Zeit von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr fuhren die Kameraden des Ortsverbandes mit einem MTW durch die Wohngebiete der Gemeinde Ostbeverns um auf den Blutspendetermin in der Josef-Annegarn-Schule in Ostbevern per Lautsprecheransage hinzuweisen.

Nach getaner Arbeit ließen es sich die Kameraden natürlich nicht nehmen, ebenfalls ihr Blut zu spenden.

Weitere Infos auch unter:
https://www.facebook.com/drkostbevern/?ref=ts&fref=ts

 


   
News

Einsatz in Sachen Flüchtlingshilfe

Herford, 16.01.2016 - Erneut wurden die Kameradinnen und Kameraden des THW Ortsverbandes Warendorf/Ostbevern im Rahmen der Flüchtlingshilfe angefordert. Dieses Mal ging es für 15 Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes in die ehemalige Hammersmith-Kaserne in Herford.

Dort galt es an diesem Tage knapp 250 Doppeltstockbetten aufzubauen. Aus dem Kreis Warendorf waren auch die beiden weiteren THW Ortsverbände Beckum (10 Helfer) und Oelde (12 Helfer) mit eingebunden.

Zeitweise waren in der ehemaligen Kaserne, welche demnächst bis zu 1100 Flüchtlinge aufnehmen kann, bis zu 88 THWlerinnen und THWler eingesetzt. Aufgrund der Vielzahl an helfenden Händen und der inzwischen sehr gut eingespielten Teams waren die Arbeiten, welche am frühen Morgen begannen, bereits Mittags abgeschlossen.


   
News

Erste Einsätze im neuen Jahr

Warendorf, 08./09.01.2016 - Gleich zwei Einsätze in weniger als zwölf Stunden gab es für die Kameradinnen und Kameraden des THW Ortsverbandes Warendorf/Ostbevern am letzten Abend / in der letzten Nacht zu bewältigen.

Zunächst ging es im Rahmen der Flüchtlingsarbeit gegen 18:00 Uhr des 08.01.2016 auf Anforderung des DRK Warendorf zu einer Warendorfer Notunterkunft in der auch ein Gesundheitszentrum untergebracht ist. Hier mussten mittels schwerem Gerät Rammschutze beseitigt werden, welche früher dazu dienten Hochregallager gegen Rammen mittels Gabelstapler oder Hubwagen zu verhindern. Hintergrund für die Anforderung war die geplante Aufstellung weiterer Hygienecontainer, die Hochregallager waren vor einigen Wochen durch die Kameradinnen und Kameraden bereits entfernt worden.


Am 09.01.2016, gegen 01:30 Uhr, wurde der THW Ortsverband dann seitens der Leitstelle der Polizei alarmiert. Hier wurden die Kameraden für den Transport sichergestellter Beweismittel in einem Strafverfahren angefordert.


Aber da einen THW-Helfer oder eine THW-Helferin so schnell nix aus der Puste bringt, haben sich die Kameraden und Kameradinnen am heutigen Morgen auch noch in ihrer Unterkunft in Ostbevern zu einem Erste-Hilfe-Kurs eingefunden, welcher von Verena Bittner von der DLRG Ortsgruppe Verl durchgeführt wird.

 

Hier der Online-Artikel der Westfälischen Nachrichten zu unserem nächtlichen Einsatz vom 09.01.2016, 01:30 Uhr:
http://www.wn.de/…/2228146-Ueber-30-Cannabis-Pflanzen-in-Po…


   
News

Rückblick und Wünsche

Auch das Jahr 2015 hielt für die Kameradinnen und Kameraden des THW Ortsverbandes Warendorf/Ostbevern wieder einiges an Einsätzen und sonstigen technischen Hilfeleistungen bereit.

Die Mehrzahl der Einsätze war in diesem Jahr von der derzeitigen Flüchtlingssituation und von Unterstützungen bei Großveranstaltungen geprägt. Alle an uns gestellten Aufgaben konnten dank des großartigen Engagements der Kameradinnen und Kameraden des Ortsverbandes mit Bravour gemeistert werden. Auch dieses ist sicherlich mit ein Grund, warum für das nächste Jahr bereits die ersten Anforderungen vorliegen.

Gespannt blicken wir nun auf das Jahr 2016 und wünschen daher allen Freunden unseres Ortsverbandes ein paar fröhliche Weihnachtstage und einen guten Rutsch in das neue Jahr.


   
News

Jahresabschluss - 10000 Stunden im Dienst

Hier der Online-Artikel der "Westfälischen Nachrichten" zu der geleisteten Arbeit unseres Ortsverbandes im Jahr 2015 und die Ehrung zweier Helfer für ihr 10-jähriges Engagement im THW:
www.wn.de/…/2208164-THW-Versammlung-10-000-Stunden-im-Dienst


   
News

Bereichsausbildung Kraftfahrer

Ostbevern, 14.-29.11.2015 – Insgesamt 15 neu ausgebildete Kraftfahrer, davon fünf für den Bereich der Fahrerlaubnisklasse CE, sind die Bilanz der Kraftfahrerbereichsausbildung der vergangenen drei Wochenenden im THW Ortsverband Warendorf/Ostbevern.


An den ersten drei Veranstaltungstagen wurde die sogenannte Kraftfahrerbereichsausbildung Teil 1 (für alle Führerscheinklassen erforderlich) durchgeführt, an der insgesamt 11 Helfer aus den THW Ortsverbänden Warendorf/Ostbevern un...d Lengerich teilnahmen. Am ersten Veranstaltungstag stand die Theorie im Vordergrund. Hier ging es unter anderem um die Inanspruchnahme von Sonder- und Wegerechten und weitere rechtliche Grundsätze zur Nutzung von Einsatzfahrzeugen.
An den anderen beiden Tagen konnte das erworbene Wissen dann in Rahmen von Fahrtrainings in der Praxis umgesetzt werden. Beweisen mussten sich in diesem Zusammenhang die Teilnehmer auch im „blinden“ Rückwärtsfahren sowie in der Abarbeitung eines nachgestellten Verkehrsunfalls in Zusammenhang mit einem THW-Einsatzfahrzeug. Nach Abschluss dieser Ausbildungseinheit stehen dem Ortsverband Warendorf/Ostbevern nun neun und dem Ortsverband Rheine zwei neue Kraftfahrer zur Verfügung.


Am letzten Wochenende fand dann die Kraftfahrerbereichsausbildung Teil 2 statt, welche an den Teil 1 anschließt und für alle Helferinnen und Helfer erforderlich ist, welche die Fahrerlaubnisklasse CE besitzen und im THW für das Führen von LKW vorgesehen sind. An dieser Ausbildungseinheit nahmen drei Helfer des Ortsverbandes Warendorf/Ostbevern sowie je ein Helfer aus den Ortsverbänden Lengerich und Havixbeck erfolgreich teil.


In diesem Zusammenhang bedankt sich der Ortsverband Warendorf/ Ostbevern noch einmal für die Unterstützung durch den Ortsverband Oelde und ihren Bereichsausbilder Thorsten Koch sowie bei dem Ortsverband Halver und ihrem Bereichsausbilder Jens Piepenstock, welcher an einem Tag äußerst kurzfristig eingesprungen war.


   
News

Unterstützung des DOKR in Warendorf

Warendorf, 26.+28.11.2015 - Mit Unterstützung des THW Ortsverbandes Warendorf/Ostbevern fanden auch in diesem Jahr wieder die alljährliche Steensbeckfeier, eine Feier zu Ehren der Auszubildenden zum Pferdewirt/zur Pferdewirtin, Fachbereich klassisches Reiten, und der Championatsball zu Ehren der Championatsteilnehmer des laufenden Kalenderjahres in der Reithalle des DOKR statt.

Die eingesetzten Helfer und Helferinnen des Ortsverbandes hatten unter Zuhilfenahme des MLW der Fac...hgruppe Beleuchtung samt seiner Beleuchtungsausstattung und des Aggregates der 2. Bergungsgruppe den Auftrag die Rettungswege sowie die Sammelplätze der Veranstaltung netzunabhängig auszuleuchten.

Beide Veranstaltungen verliefen erfreulicherweise ohne besondere Vorkommnisse, so dass alle Gäste den Besuch der jeweiligen Veranstaltung auch dieses Jahr wieder genießen und nach den durchgeführten Ehrungen ihre Erfolge feiern konnten.


   
News

Einsatzmeldung - Brand in Ostbevern

THW Komponentenmodell bewährt sich beim Großbrand in Ostbevern.

Ostbevern, 27.11.2015 - In der Nacht von Donnerstag, 26.11.2015, auf Freitag, 27.11.2015, kam es in einem Edeka-Markt auf der Engelstraße in Ostbevern, vermutlich aufgrund eines technischen Defekts, zu einem Großbrand. Durch den Einsatzleiter der Ostbeveraner Feuerwehr wurde bereits in den frühen Morgenstunden ein THW-Baufachberater angefordert, welcher vom THW Ortsverband Lengerich gestellt wurde. Nach einer kurzen Lagebesprechung wurde der Radlader des THW Ortsverbandes Rheine nachgeordert um die Schadensstelle von Schutt zu befreien und so der Feuerwehr den Löschangriff auf versteckte Glutnester zu ermöglichen. Im THW ist ein Heranführen von Personal und Gerät aus anderen Ortsverbänden dank des Komponentensysthems problemlos und lief auch in diesem Fall ohne Schwierigkeiten. Der Ortsbeauftragte des THW Ortsverbandes Warendorf/Ostbevern war ebenfalls vor Ort um sich ein Bild von der Lage zu machen und die vor Ort eingesetzten Kräfte zu unterstützen. Gegen Mittag wurde auch der Bagger des THW Ortsverbandes Münster angefordert, welcher aber nicht mehr zum Einsatz kam, da die Lösch- und Räumarbeiten aufgrund der guten Zusammenarbeit von Feuerwehr und THW schneller als gedacht beendet werden konnten. Die Verpflegung der Einsatzkräfte erfolgte durch das DRK Ostbevern.

 

Unter dem folgenden Link kommt ihr zur Online-Ausgabe der WN, unter dem ihr einen ausführlicheren Bericht und weitere Bilder findet: http://www.wn.de/…/2189072-Feuerwehreinsatz-in-Ostbevern-Mi…


   
News

10 Jahre Schnee-Chaos im Münsterland

Auch der THW Ortsverband Warendorf/Ostbevern war vor zehn Jahren mit einer Vielzahl von Helfern dabei, als es galt, diese Lage zu bewältigen.


http://www1.wdr.de/…/s…/schneechaos-im-muensterland-100.html